Modellprojekt Möckernkiez

Das gesamte Quartier mit 14 Wohngebäuden ist im Passivhausstandard sowie nach bauökologischen Kriterien geplant und genehmigt worden. Es wird durchgehend barrierefrei und auf der Kiezebene frei von Autoverkehr gestaltet. Ein großer Pluspunkt des Möckernkiezes ist die besondere Lage des 30.000 qm großen Grundstücks unmittelbar an den südostlichen Eingängen des Parks am Gleisdreieck.

Die Wohnungsgrößen variieren von 27 bis 150 qm und der angebotene Wohnungsmix reicht von der 1- bis zur 7-Zimmer-Wohnung. Bis auf wenige Ausnahmen werden die Wohnungen alle über einen privaten Außenraum (Balkon, Loggia, Terrasse) verfügen und die Gemeinschaftsräume und Dachterrassen sowie Spielplätze, Gartenhöfe und -flächen können von allen Bewohnern gemeinschaftlich genutzt werden.

Aber das ist bei Weitem nicht alles, denn der Möckernkiez wird nach Fertigstellung nicht nur eine attraktive Wohnlage sein, sondern steht bereits seit Jahren für eine besondere Art des nachbarschaftlichen und sozialen Miteinanders. Er will einen Weg aufzeigen für ein selbstbestimmtes, generationenübergreifendes, ganzheitliches Wohnkonzept.

Dabei spielen auch Wohngemeinschaften eine Rolle, insbesondere in unserer speziellen Wohnform, den Studio-Wohngemeinschaften. Das sind in sich abgeschlossene Wohnungen mit einem größeren, nur der betreffenden Wohngemeinschaft zugänglichem Gemeinschaftsbereich. Interessenten dafür können sich in der Geschäftsstelle melden.

Bereits jetzt bieten wir verschiedene Veranstaltungen an, um ein Kennenlernen und ein späteres nachbarschaftliches Miteinander zu fördern – nicht nur innerhalb der Genossenschaft, sondern gerade auch mit den Anwohnerinnen und Anwohnern, Vereinen und Organisationen im direkten Umfeld. Eine zentrale Rolle übernimmt dabei der eigenständige Verein Möckernkiez e. V.

Für Wärme und Strom werden im Möckernkiez ein Blockheizkraftwerk (BHKW) und fünf Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) sorgen. Das BHKW wird mit 100 Prozent Bioerdgas betrieben und über ein Nahwärmenetz alle Gebäude mit Energie versorgen. Mieterstrom liefern zusätzlich die PV-Anlagen auf den Dächern des Möckernkiezes.