Wie werden die Wohnungen im Möckernkiez vergeben?

Seit dem 11. Mai 2016 läuft die Vergabe der noch freien Wohnungen. Als Mitglied werden Sie über den Ablauf des Vergabeverfahrens und das Angebot an freien Wohnungen informiert. Zu den noch freien Wohnungen gibt es Exposés mit Angaben zum Grundriss, zur Lage, zur Wohnwertkategorie und weiteren für die Anmietung relevanten Daten (online und in der Geschäftsstelle/Treffpunkt).

Wichtig für die Vergabe ist der Tag des Eingangs einer verbindlich unterzeichneten Bewerbung. Gehen am gleichen Tag Wohnungswünsche ein, die sich überschneiden, entscheidet die Mitgliedsnummer. Das Mitglied mit der niedrigeren Nummer erhält dann den Zuschlag.

Falls dem Mitglied noch Anteile fehlen, ist der Genossenschaft innerhalb von 5 Arbeitstagen ein Zeichnungsvertrag vorzulegen. Nach Bestätigung des Vertrags sind innerhalb von 10 Arbeitstagen mindestens 50 Prozent des erforderlichen Geschäftsguthabens einzuzahlen, innerhalb weiterer 10 Arbeitstage das restliche Guthaben. Wird eine der Fristen verpasst, kann die Genossenschaft den Zuschlag zurückziehen und die Wohnung wieder anbieten. Einzelheiten regeln die ab 18. April 2016 geltenden Grundsätze zur Erstvergabe (PDF), die von der Mitgliederversammlung am 30.03.2016 beschlossen wurden.

Beispielhafter Ablauf für eine 50 m2 große Wohnung

12.05.2016Bewerbung um die Wohnung per Post
13.05.2016Zuschlag erteilt und per E-Mail mitgeteilt
23.05.2016Vorlage eines Zeichnungsvertrags für Anteile über 45.000 Euro (Frist: 5 Arbeitstage)
24.05.2016Bestätigung des Vertrags per E-Mail
07.06.2016mindestens 22.500 Euro (50 Prozent) auf Konto der Genossenschaft eingegangen (Frist: 10 Arbeitstage)
21.06.2016restliche 22.500 Euro eingegangen (Frist: 10 Arbeitstage)
22.06.2016endgültiger Zuschlag

Zeichnung oder Übertragung von Anteilen?

Für das Erwerben von Genossenschaftsanteilen gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Zeichnen von Anteilen bei der Genossenschaft
  2. Übertragen von Anteilen anderer Genossen

Bitte prüfen Sie, ob für Sie das Übertragen von Anteilen anderer Genossen in Frage kommt. Hintergrund ist, dass einige Genossen ihre Anteile verkaufen möchten – aus ganz unterschiedlichen Gründen: Manche brauchen nicht alle Anteile, weil sie in eine kleinere Wohnung gewechselt sind; andere wollen die Genossenschaft verlassen und ihre Anteile vor Ablauf der 3-Jahres-Kündigungsfrist verkaufen.

Wenn Sie sich solidarisch zeigen wollen und für eine Übertragung interessieren, schreiben Sie bitte eine E-Mail an moeckueber@berndhenning.de. Dann erhalten Sie Details zum Ablauf und den Konditionen.

Sie haben Fragen?

Dann können Sie gern unsere persönlichen Sprechstunden nutzen.